Links:

Upswing 2017 – Early Bird Liste

Active Campaign – Kurs

 

 

 

Transkribierung des Interviews

 

  • Ja hallo liebe Zuhörer, heute haben wir wieder einen speziellen Gast, den alle glaube ich jetzt mittlerweile unter den Namen Hekke kennen. Hallo Hecky, willkommen zurück.

 

Hecky: Grüß dich Thomas, schön dich wieder zu hören.

 

  • Ja, danke schön. Ja, warum habe ich heute den Hecky als Gast? Ganz einfach. Der Hecky hat auf Zypern ein Event namens Upswing gestartet. Das ist im Oktober über die Bühne gegangen, und ich würde so sagen, Hecky erzähl mal selbst um was es geht, wie das ganze von starten ging und gib uns ein bissel Endrücke was da alles los war.

Upswing 2016

Hecky: Ja, also vorab erst mal, ich bin super zufrieden und sehr glücklich wie das gelaufen ist. Das war das zweite mal das wir das gemacht haben, wobei man dazu sagen muss dass die Upswing entstanden ist aus einem Zufall, ich hatte drei Kunden mal in Zypern und zwar eben um die selbe Zeit im Oktober, und wir haben da Konzepte erarbeitet für das nächste, also das nachfolgende Jahr, und haben dann festgestellt eigentlich wie geil es ist, wenn es richtig schön warm noch ist bei 30 Grad am Strand zu sitzen und die Konzepte für das nächste Jahr auszuarbeiten.  Das hat mich auf die Idee gebracht zu sagen, warum nicht so ein Event gestalten, und ganz konkret Leute darauf ansprechen ob sie nicht Lust haben im Herbst über ihre Strategien zu sprechen. Dadurch ist überhaupt erstmal die Idee über Upswing entstanden, und dieses Jahr war im Prinzip nach der ersten Beta Upswing dann quasi die zweite Upswing, und mit der bin ich deswegen zufrieden, weil es genau funktioniert hat das zu positionieren zwischen offline und online. Ich möchte mit der… mit dem Event nicht wieder einen weiteren online Marketing Event machen wo ständig Produkte gepitcht werden um irgendwie Sachen zu verkaufen, sondern die Upswing ist wirklich ein ganz konkreter Ablauf wo Leute ihr Projekt, ihr Business, ihr Geschäft, oder auch, ich hab ja auch nicht kommerzielle Kunden,  ihre Ideen, ihre Träume vom Grunde auf erweiten, und mit Hilfe von online und offline Instrumente in diese Welt tragen. Und das ist dieses Jahr also sehr gut gelungen. Es war ein Gast, der ist extra aus Paraguay geflogen der bisher Häuser gebaut hat aber im Prinzip nur Kunden offline akkrediert hat. Und jetzt haben wir mit ihm genau positioniert, haben Positionierung gemacht und wir arbeiten ganz konkret jetzt daran wie wir online eben zusätzlich zum offline Kunden gewinnen können. Viele kennen das unter dem Begriff der Leadgewinnung. Und jetzt kommt aber der Punkt, es geht halt eben nicht nur um dieses reine Leadgewinnen, nur um jetzt ein Freebie auszuliefern und dan ein digitales Produkt, sondern wie kriege ich dass dann hin zum Beispiel dass ich die richtigen Leute herausfilter die interessiert sind in dem Fall zum Beispiel ein Haus zu bauen, und wie bekomme ich das hin dass ich mit den ans Telefon komme, oder sogar die postalisch anschreiben kann. Und dass ist jetzt, war ein gutes Beispiel dafür wofür die Upswing steht, es geht um Konkrete Geschäfte, um konkrete Ideen mit echtem Mehrwert, also jeder… alle Leute die irgendwie mit dem Quick Easy Rich unterwegs sind zehn Mal klicken und diese Nummer, für die ist das nichts. Es geht ja halt um echtes Geschäft.

 

  • Und nur weil ich es jetzt… der Herr oder die Dame aus Paraguay war deutschsprachig oder… Nur das wir das jetzt wissen, das die Zuhörer das wissen, oder war es ein Englischsprächiger

 

Hecky: ja, doch, die Person ist ein Auswanderer aus Deutschland nach Paraguay. Es ist auch noch deutschsprachig sag ich der Event, ich sag auch noch, weil ich inzwischen ja selber auch selber inzwischen Kunden habe, für die ich dringend meine Automation auch auf Englisch und andere Sprachen jetzt umstellen muss, weil die betreue ich alle noch privat. Ich hab also Kunden in Thailand, in Australien und die berate ich jetzt quasi jetzt noch durch meine volle Person, aber deswegen werde ich demnächst auch auf Englisch und andere Sprachen umstellen und zu dem werde ich sicherlich, wenn ich jetzt einen interessanten Speaker bekomme, der uns in diesem Bereich hilft, wirklich Mehrwertgeschäfte aufzubauen, zwischen online und offline, wenn ich da eine interessante Person bekomme, dann werde ich definitiv auch Fremdsprachige Leute mit rein nehmen.

 

  • Ok. Jetzt mal, wie… wie ist es jetzt mal für… welche Typ Leute die Upswing ist, und wo sie stattfindet, das muss man nämlich glaube ich noch mal erwähnen auch im schönsten Fleckchen Erde, oder zumindest in Europa  wenn man sagen kann ist Zypern, wo … und das im Oktober, wo es nicht so kalt ist, wie man aus den Videos was ich schon gesehen habe von euch immer, da springen die Leute dann in den Swimmingpool, ich will jetzt nicht sagen haben einen schönen Herbst aber es war trotzdem nicht so warm wie bei euch… Meine Frage ist trotzdem, wie war der Ablauf jetzt bei der Upswing? Ich weiß ja, und das will ich jetzt meinen Zuhörern mitgeben, es gab praktisch ein zwei Tage mit Speakern, und dann gab es noch die Mastermind Session, also wie ist hier der Ablauf, wie kann es sich das jemand vorstellen?

Kunden Heldenreisen

Hecky: Wir hatten es dieses Jahr so, dass die Woche lang Mastermind hatten, und dann am Ende des Events die Sachen übertragen haben. Wir haben ja auch quasi die Information, stellen wir auch online bereit, also nicht nur die Leute die nach Zypern faren können daran teilnehmen. Allerdings wie gesagt, ist das immer nur ein Tag lang gewesen. Wir sind ja auch noch ein Paar Videos schuldig weil leider ein bischen technische Probleme hatten, die kommen noch. Aber, das heisst wir hatten dieses Jahr hatten wir eine Woche Mastermind und Kunden Heldenreise und dann am Schluss zwei Tage Speakerday, wir werden das umstellen nächstes Jahr ist vom, kann man sich auch schon notieren, vom 8-16 Oktober, da wird das Wochenende davor das Speakerday sein quasi, und dann in der Folge darauf werden wir die intensieve Woche haben. Und das ist ist im Prinzip, muss man sich vorstellen, es ist ein Workshop in dem Schritt für Schritt die Dinge durchgearbeitet werden.

 

  • Ahm, ok. Ist es dann, nur dass ich das verstehe, und auch die Zuseher, Zuhörer, die Zuseher, es wird gesagt, ist es mit dir, oder sind dann auch Teilweise noch Speaker dort in der Mastermindsession wenn ich jetzt so rede der Workshop, wie läuft es ab, oder wie ist es jetzt abgelaufen dieses Mal?
Vermarktung deines Produktes durch die Kundenheldenreise

Wo Kunden zu Helden werden!

Hecky: Genau. Ja das ist auf jeden Fall so. Also ich hab natürlich, die Kunden Heldenreise ist mein Flaggschiff, das ist das, was ich mit den Kunden durcharbeite in der Woche, von meiner Seite aus. Ich hatte aber wunderbare Speaker da, und natürlich sollen die das ergänzen weil dafür sind ja auch diese Events da. Wir hatten den Thomas Mangold da, der hat über Selbstmanagement gesprochen, Evernote… Du kennst den Thomas ja auch. Da war der Michael Tobanisch, der ist ein top Telefonverkäufer, einfach mal erklärt wie das ist, wie man ein Followup macht mit Telefon. Viele wissen das ja gar nicht, deswegen machen sie es nicht, und das ist fatal wenn man Kunden hat, und sogar vielleicht die Telefondaten hat, und man hat bestimmte qualifizierte Kontakte in seiner Kundschaft, wenn die mit Telefon nicht nachbearbeitet ist es eigentlich sträflich und falsch. Und dann haben wir also den Marcel Megari da gehabt, der mit seinem Glücksprojekt, da gings um Mindset, da ging es um Einstellung, die Macht der Gedanken ist auch ein wunderbarer Vortrag, wie gesagt der war dann eben zum Download bereit. Der hat dann eben über die Glaubensgrundsätze gesprochen, die wir eintrainiert haben über Jahre und wie wir darüber hinweg kommen um uns offen zu machen für neue Sachen, und auch… jeder kennt das glaube ich… es gibt immer so bestimmte Dinge die einem ausbremsen, und man weiss es eigentlich aber das ärgert einen aber man weiss… manche Leute wissen nicht genau woher sie kommt, und in der Regel sind das eben Glaubensgrundsätze, und da war der Masel Megari zum Beispiel da. So ein Paar Beispiele zu nennen… Das ist natürlich auch, in den Gesprächen Abends also, nur um den Ablauf vielleicht noch mal klar zu machen: Wir haben morgens ein Pitch, jeder der teilnimmt pitcht sein Project. Warum? Es geht darum zu lernen wie präsentiere ich meine Idee nach Aussen. Eine Idee bei mir ist wunderbar. Wenn ich sie aufschreibe wird sie manifestiert. Aber wenn ich sie ausspreche ist sie in der Welt. Und erst wenn sie in der Welt ist, kann ich mit Menschen darüber interagieren, ob das funktioniert, ob das nicht funktioniert, also einen unmittelbaren Feedback zu dem Project was man machen möchte. Und das ist der erste Schritt am Morgen, dann gibt es nach dieser Vorstellung eben dann die thematischen Aufgaben und Vorträge… ich hab die Aufgaben nach Vorne geschoben, weil es ist so, also es gibt Vorträge mit Aufgaben. Es gibt immer ganz konkrete Dinge die erarbeitet werden müssen für den nächsten Tag. Und am Abend gibt es ein Dinner bei dem dann natürlich Austausch stattfindet. Und das ist der höchste Wert eigentlich eines Events, dass man nicht nur ein Vortrag sich anhört und dann irgendwie weiter entfernt von einer VIP Lounge den Redner sieht, sondern es geht wirklich darum, dass man am Abend mit dem zusammen sitzt und sagt: Hey, hör mal du, da hast du das so gesagt, ich hab das so nicht so ganz verstanden, kannst du mir das noch mal erläutern… oder: Ich hab dieses spezielle Problem, wie würdest du deine Sachen die du uns heute vorgestellt hast auf dieses Problem anwenden? Und so weiter… Das ist der wahnsinnige Wert eines Events wie zum Beispiel der Upswing, wo man wirklich konkret mit Leuten, die ja im Leben stehen… Also der Thomas Mangold, der hat mir jetzt erzählt, dass er wirklich aus seinem Job jetzt raus geht. Er hat ja immer parallel gehabt – Job und online Project. Das heisst er steht authentisch dort so wie ich und sagt: Ich lebe von diesem online Business. Es gibt ja so viele, die in diesem online Business unterwegs sind und nicht davon leben können. Ja, aber das sind Menschen, die haben das geschafft, und das ist immer wichtig sich mit den Leuten zu umgeben, die so etwas geschafft haben, und der Thomas Mangold ist das beste Beispiel. Wenn ich jemanden so jemand nebenbesitzen hab, einen Winner, und kann mit dem reden, dann ist es glaube ich viel Wert. Das ist so ein grober Ablauf. Pitch am Morgen, dann gibt es Vorträge mit Aufgaben, und die Aufgaben werden dann auch am nächsten Tag kontrolliert. Und geguckt, ob man… wo stehen die Leute.

 

  • Ich habe gehört das du gekocht hast?

 

Hecky : Ja, das stimmt auch ja. Das ist so meine Leidenschaft.

 

  • Ja, das ist ja… das muss man auch dann positiv erwähnen. Wenn da… ich nenne jetzt das so, wenn der Chef dann schon mal kocht.

 

Hecky:  Ich hier das mal eine kleine Anekdote zu erzählen. Ich hab früher ja im Filmbereich gearbeitet und war ein [unklar 10:57] 20 Jahre lang, und habe nicht die, bevor 20 Jahre, aber ein Teil dieser Zeit hatte ich immer ein Haus gemietet und dann Abends, jeden Abend dann auch Dinner gemacht. Und die haben wir auch selber gekocht, nicht nur ich alleine. Weil wir haben, das war der Charm, dieses Ganzen. Wir haben selber diese Dinner erstellt mit sehr viel Liebe und sehr viel Aufwand, und das hatte so ein Charm dass sehr viel Leute schon mich vor dem Cannes Film Festival angerufen haben: Und, machst du die Dinner wieder? Kann ich ein Platz haben? Und so weiter.. Weil es ist natürlich beschränkt auf 15-20 Leute maximum gewesen, nur für die, die natürlich in der Regel bei Projekten zusammen gehören. Also ich hab dann immer an Weltvertrieb, einen Verleiher, einen deutschen Verleiher, den Produzent, Schauspieler und so weiter an einem Tisch gebracht damit alle zusammen sind, und dass man dann eben genau diesen persönlichen Austausch pflegen kann, den ich vorne erwähnt hab, auch damals in der Film… im Filmbereich um bestimmte Energien frei zu setzen. Es ist unheimlich machtvoll.

 

  • Wollte ich jetzt sagen, es ist wichtig und es ist eine lockere Atmosphäre und entsteht einfach viel mehr wie in manchen Konferenzräumen oder Meetingräumen. Ganz kurz, bevor wir jetzt zur Kunden Heldenreise kommen, wo ich aber Fragen habe: Gibt es eine Upswing auch nächstes Jahr? Wissen wir schon? Gibt es schon aber auch schon eine Warteliste?

 

Hecky: Ja, gibt es. Da geb ich dir für die Schownotes dann den Link.  Automatisch auf die Early bird Liste kommen auch alle, die den Active campaign Schnellstart bei mir buchen jetzt die nächsten Wochen, die sind automatisch auf die Early Bird Liste. Da gibt es eine early bird Liste die, wie gesagt da geb ich dir den Link, den kannst du unter die Schownotes mit reintun, und ja, ich habe es schon vorher erwähnt, 8-16 August ist das Datum für das nächste Jahr gesetzt.

 

  • Oktober, oder?

 

Hecky: Oktober, genau.

 

  • Du hast jetzt August gesagt, darum bin ich jetzt…

 

Hecky: Nein. 8-16 Oktober 2016 ist der Upswing. Genau.

  • Perfekt. Ja, und jetzt kommen wir nach, sozusagen von der Veranstaltung zum Produkt. Zu der Kunden Heldenreise. Was ist die Kunden Heldenreise? Für wen ist sie? Oder wie kann man das verstehen?

 

Hecky: Wie man das verstehen kann ist eigentlich… wie ich dazu gekommen bin auch wieder durch mein Filmbackground. Die Heldenreise ist ja der klassische Verlauf für eine Dramaturgie. Und als ich über dieses Produkt nachgedacht habe, oder über diese Art meine Kunden etwas beizubringen was ihnen helfen kann für ihr Geschäft ja. Da viel mir diese Heldenreise ein. Und wie ist die definiert? Und da wirst du sehen, da gibts sehr viele Paralitäten zum Enterpreneurship. Wenn du zum Beispiel siehst dass der Held, also es gibt eine unvollkommene Welt. Dein Problem. Und der Held ist dazu gerufen dieses Problem zu lösen. Da hast du schon die erste Paralelität. Gute Entrepreneure lösen Probleme.

 

  • Sollte so sein.

 

Hecky: Ja genau. Und das zweite, und da musste ich sogar … als ich diese Definition gelesen hab zu Heldenreise ist: Dass sich der Held erst diese Aufgabe weigert. Da muss ich immer schmunzeln weil es hat so viel zu tun mit dem Projekten die mich immer umgeben und den Leuten, weil ich auch ja immer sage: Das größte Hindern ist zwischen dir und deinem Erfolg ist wenn du eben diese Glaubensätze, wie zum Beispiel der Masel Megari darüber geredet hat, bestimmte Glaubensätze in sich trägt, dann kommt man nicht ans Ziel. Und sich dem Auftrag zu verweigern, hat so eine Paralelität dazu, ja. Und dann irgendwann bringt ihnen ein Mentor dazu, ja, diesen Aufrag anzunehmen, da musste ich wieder schmunzeln, ja. Und er geht dann auf die Heldenreise, da gibt es dann mehrere Schritte, und auf jedem Fall löst er das Problem am Ende und das hat eine große… ist eine Parabel zum Entrepreneurship, das ich gedacht habe; Das ist genial, es hat so viel zu tun mit dem was wir machen und daraus ist dann der Begriff die Kunden Heldenreise entstanden. Und was ist die Kunden Heldenreise? Die Kunden Heldenreise ist ein genauer Ablauf, in dem wir erst auf uns selbst schauen, in dem Fall zu gucken: Wer bin ich? Was kann ich gut und was kann ich besonders gut? Was ist meine Magicpower? Und was kann ich vor allem besser als alle anderen? Und daraus erarbeiten wir dann eine Positionierung, wir machen da zum Beispiel auch so Beschreibung, wenn ich dich jetzt zum Beispiel vorstellen musste Thomas in einem Raum, dass man in 3-4 Sätzen sagen kann wer du bist, wofür du stehst und für was du nicht stehst. So dass sich jemand der dich noch nicht kennt, und ich stelle dich da einem dritten Leuten vor, dass der sofort ein Vorbild bekommt von dem was du bist. Diese Positionierung, aus der gehen wir über in die, was ich nenne die Kundenverwandtschaft herstellen, ist ein Kundenavatar aufbauen, ein klares Bild von den Kunden dann zu entwickeln, auch den Traumkunden den ich haben möchte, und versuchen das dann über Namen zu bringen und daraus dann die richtige Strategie zu entwickeln. Dahinten hängt sich natürlich sehr viel technisches daran. wir haben sehr viel Umsätzarbeit, ich hab dann natürlich wie baue ich eine Verkaufsseite auf und alle diese Dinge, wie mache ich ein Produkt, dieses…. und übrigens in der Kunden Heldenreise ist auch ein plug in innen enthalten, was ich entwickelt habe, mit dem ich eben Produkt und Memberseiten aufbauen kann, und ich kann da auch nur empfehlen, jetzt im Weihnachtsgeschäft ich werde, das Titel ist für mich das größte Weihnachtsgeschenk aller Zeiten. Da sollte man also dringend auf der early bird Liste sein. Weil da werde ich einige Dinge raushauen die unter anderem mit diesem Plak zu tun haben. Das heisst das gehört mit dazu. Man kriegt im Prinzip ein File, woman sofort auf installieren kann, es ist natürlich nichts gestaltet, aber es ist alles integriert um sofort ein Produkt, zum Beispiel mit Digistore (17:22) dort zu verbinden und theoretisch wenn du schnell bist, wenn du gut bist, hast du innerhalb von wenigen Tagen, Wochen, hast du Produkt fertig. Und das ist Teil der Kunden Heldenreise. Und dann was ganz wichtig ist, was viele erst am Schluss realisiert haben, die der diesjähringn Upswing, wir machen eine Abschlussbesprechung am Ende der Kunden Heldenreise mit einem genauen Plan: Was zu tun ist in den nächsten 100 Tagen. Und man wird dann 100 Tage nachbetreut um die Leute wirklich über die Ziellinie zu bringen. Ich weiss, ich sag es auch gleich ganz ehrlich dazu, es hängt am Ende trotzdem an den Leuten die die Dinge umsetzen, aber ich bin immer sehr stark interessiert, dass die Leute wirklich über die Ziellinie bekommen. Weil wenn die Leute ein mal über diese Ziellinie gekommen sind, dann haben sie das Erfahren was wir…. sie können Glaubensätze einfach über den Wort werfen, wenn sie einmal erlebt haben dass das funktionieren kann. Ja… wenn sie einmal erlebt haben, den Ergolg eingefahren haben. So, und wie gesagt, und deswegen diese Nachbetreuung. Das ist die Kunden Heldenreise.

 

  • Ja, Spitze. Jetzt eine Frage: Selbst Plug in programmiert oder outgesourced? Die Frage muss ich stellen

 

Hecky: Ja natürlich habe ich das outgesourced, ich kann nicht programmieren. Ich hab natürlich nur, und das ist ja wie mit Marketing, ich hab jetzt gerade… bin offline gegangen mit einem Kunden, über Design von Webseiten mit mir geredet hat, hab gesagt: Du, ich bin kein Designer. Mach, such dir jemanden der das designed. Ich bin für Marketing zuständig. Und Design hat noch nie was verkauft, sondern ich sag dir nur bei mir geht’s darum, ich möchte dass du in Verbindung mit deinen Kunden kommst, also ich mach Marketing. Und so ist es auch mit den Plugin. Ich weiss was meine Kunden brauchen um möglichst schnell und effizient ein Produkt herzustellen, eine Produktseite aufzubauen und dann möglichst ohne Aufwandt das mit Zahlungsanbietern verbinden, mit Emailprogramm verbinden und so weiter. Auf Grundlage dieser Sachen hab ich dann dieses Plug in entwickeln lassen.

Für 5 USD bekommt man hier alles was man sich nur vorstellen kann. Bild: Fiverr.com - Presskit

Für 5 USD bekommt man hier alles was man sich nur vorstellen kann. Bild: Fiverr.com – Presskit

  • Ok, Spitze. Darf ich fragen, es interessiert jetzt mich persönlich, über welche Plattform oder hast du wen gekannt?

 

Hecky: Muss ich jetzt darüber nachdenken. Ne das war Nachfolgeauftrag über Fiverr. Ich hab was programmieren lassen jemanden für was ganz anderes, und hab ich den… war ich mit dem im Gesrpäch, und der hat mir dann ein quasi customize offer gemacht

 

  • Ja cool. Hast du mal so über Fiverr… ich kann es nur jedem empfehlen, einfach die Hölle. Also im positiven Sinne. Also da rockt es wirklich. Also ich mach, auf deiner Seite viel auch Aufträge die custimizen lass und auf der anderen Seite kann man auch gutes Geld mit customized offers verdienen. Also aber das ist jetzt wieder anderes Thema.  Aber cool, also über Fiverr.

 

Hecky: … nicht zu Ende denken, das kann ich nur bestätigen, weil es ist einfach so… Eigentlich wenn man versteht das Fiverr ein super Ziel ist um sich die Leute zu suchen dann ihnen richtig die guten Aufträge zu geben, halte ich für absolut richtig das zu erwähnen. Denn es geht nicht nur darum möglichst billig ein Vortrag abzugreifen, sondern wirklich jemanden zu finden mit dem man zufrieden ist und dann bin ich zum Beispiel persönlich immer bereit für gute Leistung gutes Geld zu bezahlen. Da hab ich überhaupt kein Problem.

 

  • Ich wollte jetzt gerade sagen also, so sehe ich es jetzt auch. Es ist [unklar] so schön gesagt das bezüglich Sieb (20:52), ich hab auch die Erfahrung gemacht, bei mir selbst, das ich beim Vergeben von Sachen einfach Kleinigkeiten vergebe und dann schaue was ist der Outcome, wenn das gut ist, und dann will man länger zusammenarbeiten oder hat man mehrere Projekte, dann spielt jetzt, ist das Geld definitiv nicht mehr vorrangig. Weil man will ja ein vernünftiges Ergebnis erzielen oder Resultat erzielen. Und es geht eigentlich auch nur mit einer vernünftigen Bezahlung. Was auch jeden von uns auch zutrifft. Es ist egal ob es jetzt das Deutschland, Österreich, Zypern, Thailand, China, Amerika, Paraquay komme, jeder soll dann irgendwo vernünftig Geld damit verdienen. Nichts, erster trotz… gehen wir jetzt also zur Kunden Heldenreise noch mal zurück und ich weiss ja, weil Nummer eins, hab ich eine Email ja von dir bekommen in meinem Postfach, glaube ich jeder der angemeldet war oder auch von dir gesehen, es hat auch irgendwie etwas zu tun, du must mir jetzt berichtigen bezüglich Emailmarketing verhaltensgesteuert und so weiter und so fort. Da musst du ein bissl Licht in dem dunklen Tunnel brechen

 

Hecky: Ja also Teil der Kunden Heldenreise ist auch wirklich Funnel Elemente (Trichter Elemente) aufzubauen, ein Funnel aufzubauen in dem man wirklich maßgeschneiderte Lösung für seine Kunden anbietet und auch ein Emailkundengespräch wenn sich dann immer aufbaut, in dem ich wirklich geziehlt Informationen sende und eben nicht den klassischen Massenautoresponder bediene. Und ich bin da… und dann muss ich zum Beispiel Credits an Thomas Mangold geben, dieses Jahr hat er mir Active Campaign gezeigt, und bin sofort umgestiegen nachdem ich mich drei Tage mit diesem Tool beschäftigt habe, denn es ist das was ich gesucht habe seit Jahren, und leider durch andere Anbieter mir nie das gegeben wurde was ich genau wollte, auch durch viel Supportanfragen, viele Stunden müsseligen Arbeit mit anderen Tools, Activecampaign hat einen Riesenvorteil: Es ist also ein techbasiertes Emailmarketing ähnlich wie Anbieter wie Klicktip und so weiter, aber es hat einen drag & drop visuellen Automationsbuilder. Das heisst ich kann mit dem Editor ganz schnell Emailserien aufbauen und herstellen und Ausschlüsse bauen in so kurzer Zeit wie ich das noch nie vorher konnte. Und das was ich mit dem Emailkundengespräch meine. Das stelle ich auch bei der Kunden Heldenreise vor. Die wenigsten beschäftigen sich genug mit den Neinsagern. Das heisst wenn ich eine Liste habe oder eine Kundengruppe die ich mit einer Email informiere, und ich merke 90% oder 80% machen die gar nicht auf, dann konzentrieren sich die meisten aber auf die Erhöhung, zwar natürlich der Öffnungsrate, aber eigentlich gar nicht auf die Neinsager. So, und es gibt viele Gründe warum jemand zum Beispiel eine Email gar nicht aufmacht, er kann sogar einfach verreist sein, es ist so… Und es geht darum, bei dem… sich auf das Nein zu konzentrieren, und zu schauen das ich den… weil ich wieder mit einer ganz anderen Information komme, gar nicht mit dem Selben, so das nicht dieser Eindruck entsteht das ich immer der Ballack werde mit der Information, Sondern es geht darum herauszufinden was interessiert denjenigen, und dann intelligent auch zu taggen, so dass man sagt: Ok, bei dem Thema ist der angesprungen, und deswegen informiere ich den darüber weiter. Und ich gib dir mal ein gutes Beispiel jetzt Webinar was jetzt zu dem… zu diesem Kurs, der heisst übrigens AC – Schnellstart , da erkläre ich komplett Activecampaign und wie das funktioniert und wie man den Editor benutzt und was man für geniale Tools dann zur Verfügung stehen. Zum Beispiel, mit der erst versendenden Mail habe ich eine Öffnungsrate von so 13-14%  und ein Paar Prozent Anmeldung. Und durch den gesagten Funnel – Element was ich gebaut habe für dieses Webinar, bin ich am Ende auf eine Öffnungsrate gekommen von fast 35-40%, ich muss jetzt nachschauen was [unklar 25:17] am Laufen, und einer Aktivierungsquote also eine Anmeldungsquote von 10% meiner Liste. Also eine Aktivierung, also eine… das sind Zahlen, die erreichst du nur in dem du ganz detaillierten Emailablauf planst mit dem du die bereitschaft Leute weckst, ich möchte das gerne sehen, das interessiert mich. Und darum geht es beim verhaltensgesteuerten Emailmarketing, es geht darum auf den Kunden einzugehen eben nicht die alle mails rauszuschicken sondern genau zu gucken was genau macht mein Kunde. Und es gibt natürlich Gesetzmäßigkeiten die ich eben in der Kunden Heldenreise bei bringe wie man eben bestimmte Neins auch zu deuten hat und wie kann man diese Neins ausfiltern und qualifizieren. Und es geht zum Beispiel auch darum Kontakte dahin zu qualifizieren, dass ich sie zum Beispiel mit Telefon oder Postversandt im Followup weitermache. Es gibt ja zum Beispiel Produkte, gutes Beispiel war die Mobilidee die vorgenannt wurde, es gibt Produkte das geht über die Email weit hinaus. Du must für ein Hauskauf zum Beispiel am Ende ans Telefon am Ende die Person physisch [unklar] bringen, damit du mit dem Abschluß machen kannst. So. Und das ist eben genau der Punkt. Verhaltensgestaltete Emailmarketing heißt auch das Emailmarketing auch das Bedürfniss des Kunden und auch des Geschäftes einzustellen. Und ich kann nur empfehlen dass jeder das jetzt hört … Ich mach dir einen early bird für diesen Kurs. Das kostet nähmlich normal 67,90 Euro, und ich mach dir den für den early bird, für den ich auch ein Webinar mache, dann kannst du deinen Kunden für 27,90 glaube ich war das anbieten. Und das ist ein kompletter Kurs wie du Activecampaign benutzt, wie diese Automation einzurichten sind, und ich kann nur jedem empfehlen sich damit auseinanderzusetzen. Das hat so eine Art Qualität, ich sag Art weil es ist natürlich so das Fusionsoftware sich jetzt ein bischen auskämpft das Wort, Fusionsoft ist natürlich weiter auswendiger noch, aber es ist für mich… positioniert sich Activecampaign genau zwischen den bisher bekannten System brauchbar sind, aber nicht das erfüllen was ich möchte. Und Fusionsoft, wer sich damit nicht auseinandersetzt, dem kann ich wirklich leider nicht helfen, weil über die technische seite hinaus kann man dort eben absteigen ab 9 Dollar. Und das ist…

 

  • Die Frage war jetzt, weil ich auch auf der Seite jetzt bin, brauche ich… weil das kommt dann immer wieder, jeder fragt mit Preisen, und es gibt halt dann drei Versionen, also ich bin jetzt grade davor, die Basic, die Plus und die Enterprise… ok die Enterprise lass ich jetzt bei der Seite. Komm ich als normal sterblicher, ich rede jetzt auch von mir, mit der Basic variante aus, ist dort schon diese Automation wie du es jetzt genannt hast, dieses Drag and Drop drinnen?

 

Hecky: Ja, genau. Für den Anfänger und auch für den Fortgeschrittenen ist die Basisvariante völlig ausreichend, weil Automation drag and drop ist da drinnen. Was nicht drinnen ist sind sogenannte Pipeline und Deals heissen die, das ist jetzt für Firmen mit größeren Kontakt bestand, das ist quasi ein CRM System, ein Customer Relations Management System auch dahinter, das braucht man nicht und wenn man es braucht, dann ist es glaube ich vom preislichen auch attraktiv, dann das das auch dazu buchen.  Aber man kann zum Beispiel in der Basisvariante auch alle wichtigen Kundendaten erfassen und kann das dann anders machen. Aber die Basisvariante ist völlig ausreichend und geht weit über das hinaus was andere Anbieter überhaupt bieten. Also es gibt… wir haben gar kein CRM System, ja? Deswegen ist es eigentlich gar nicht vergleichbar, ja?

 

  • Das heißt, ich kann in der Basis, oder wir könnten – also die Zuhörer und ich in der Basisvariante auch schon so sagen, wenn der Kunde hier klickt, so das der drag and drop mehr oder weniger, dann kommt er jetzt auf die linke Seite, und werde dann weiter auf der linken Strasse, und dann auf ein anderes klickt werde auf der rechten Strasse weiter, ich würde jetzt so sagen….

 

Hecky: Genau so ist es. und es ist warum so ich so glücklich bin dass ich sie gefunden hab. Ich muss dazu sagen Thomas Mangold ist mein Zeug, ich hab den Vortrag erst gehalten. Da habe ich gezeigt wie mann genaue Abläufe bei bestimmten Funnel Elementen und Funnelteilen abbauen kann. So, und da gibt’s zwei Aspekte die mich da begeistert haben, und da gibt es immer so ein , da sag ich immer ja/nein also so eine Art Ausfiltersystem in dem man schaut wie verhält sich der Kunde und dann schicke ich nur wirklich nur das was er möchte. Und dieses… genau so sieht es bei Activecampaign aus – ja oder nein. Wenn er dass clickt das ja, wen nein – nein. Und es sieht genau so aus wie in meinem charts, die ich vorgebaut hab. Das ist weiter. Und jetzt kommt der Hammer. Die Kunden die bei mir in der Kunden Heldenreise sind, bekomment von mir, das ist das geniale an Activecampaign noch oben darauf, und es ist auch in der Basisvariante schon enthalten, ich kann meine Funnel – Elemente exportieren. Und alle die bei meinem Webinar dabei sind, werden das auch sehen, ich werde nähmlich das was ich dir an Zahlen gezeigt hab, mit dem Webinarminipfannel den ich da gebaut hab, werde ich [unklar] in dem Webinar vorstellen, die Leute können sich genau diesen Emailablauf den ich für diesen Webinar verwendet habe sofort auf der Automation bei mir rauskopieren, müssen den Inhalt noch ändern und für sich es sofort verwenden. Und das ist wirklich der Knaller. Das ist absolut der Grund warum ich weggegangen bin jetzt von meinem jetzigen Anbieter, ich habe die nähmlich bekniet, ich hab gesagt: Leute, ich habe inzwischen… ich habe 300 Mitglieder, ich habe mehrere Kunden für die ich direkt umsetze. Für mich ist es unheimlich mühsam jedes Mal mit der Hand alles wieder neu anzulegen. Und obwohl ich weiss wie es geht, und ich muss es jedes mal neu anlegen obwohl eigentlich müsste ich nur eine Funktion haben mit copy-paste, das ich einfach diesen Pfannel oder diesen Ablauf der Emails die ich jetzt hab für eine einfach kopieren kann. Und Activecampaign kann das. Wenn die das mit einem Link rüberschieben, dann drückst du drauf und es ist bei dir im System importiert. Ist es geil oder ist es geil.

Experten Support

Das einfachste E-Mail Marketing der Welt.

  • Und wir wissen beide, ich muss jetzt so sagen, ich glaube ich lüge nicht, also ich bin Getresponse Kunde noch immer, vielleicht bald nicht mehr, und ich glaube du warst bei Clicktipp oder.

 

Hecky

  • Ich war bei Klicktipp, genau.
  • Ich soll jetzt keine Wertigkeit gegen irgendwelchen anderen Anbietern sein. Aber es ist wirklich so, jeder Anbieter hat seine Vor- und Nachteile und ich kann jetzt definitiv sagen, das was du da genannt hast, kann keines von beiden. Ich muss mal so sagen, und um das Geld, muss man so sagen, sollte man es sich schon ansehen. Meine Frage ist dann warscheinlich auch wieder fragen, und ich mich auch: wie ist dir dann gegangen wenn du umgestiegen bist, von deinem Anbieter auf Activecampaign, war es jetzt sozusagen schmerzlos oder schmerzfrei oder hat es dann der eine oder der andere Probleme gegeben.

 

Hecky

  • Also, gesehen ist es total schmerzvoll. Mit jedem element, ich bin ja noch dabei, ich habe 40 Leadmagneten. Und das heisst ich bin immer noch dabei. Es ist natürch auch Aufwandt umzuziehen. Aber mit jedem Teil den ich wegziehe, bin ich sehr sehr glücklich, weil mir auch in der gesammten zusammen von meiner Emailverläufe, Activecampaign viel leichter davor kommt. An sonsten erkläre ich das genau in meinem Kurs, wie man genau umzieht von anderen Anbietern an Active Campaign, und erkläre auch, mache ganz klar bei der Empfehlung wann man zum Beispiel die Daten importieren sollte, ich hab jetzt daraus sehr viel gelernt weil ich blitzschnell, du must dir ja vorstellen die Upswing war ja Anfang Oktober, Ich war ziemlich schnell Mitte-Ende Oktober  jetzt in der Umsetzung, im kompletten dazu aufzunehmen und auch Funnel-Elemente (Verkaufstrichter) aufzubauen. Aber ich kann nur sagen natürlich ist es immer ein Aufwand von dem Anbieter weg zu ziehen zu einem neuen. Aber ich glaube dass sich das 100 Prozent lohnt. Weil in der gesammten Neuausstattung von neuen Automation, von neuen Leadmagneten hat man sehr intellitenge Art und Weise wie man das alles einbinden kann. Das geht jetzt hier für das Interview zu weit, aber das ist genau das was im Kurs erklärt wird. Wie zum Beispiel wie organisiere ich mich dass ich aus mehreren Leadmagneten die Emails reinbekomme und dann weiter strukturiere und so weiter und so fort. Und du hast völlig recht, we soll kein Smashing sein für irgendwelchen anderen Anbietern sondern man kann das was ich jetzt mache mit Activecampaign auch mit allen anderen Anbietern machen wie Klicktipp, mit Getresponse kenne ich mich jetzt nicht so aus, nur, aber…

 

  • Geht schon, es ist schwierig glaube ich, und das ist…

Hecky

  • Genau. Und das tagging zum Beispiel mit Activecampaign und dieses visualisieren der Emailabläufe. Du kannst wirklich genau sehen, du kannst übrigens genau sehen wo ein Kontakt im Pfannel steht, du clickst einfach auf dem Kontakt, dann kommt eine Grafik, und da siehst du visuel siehst du, da hat, die erste Email, dann hat er es aufgemacht, und so… hat er das geclickt… file durch den Pfannel durch, du kannst ganz genau sehen wie derjenige steht. Und das haben eben die anderen nicht. Das ist eben schlagend. Für meine Arbeit ist es wirklich einfach [unklar] ein Zeitfaktor. Die wenigen Topkunden die ich habe kann ich jetzt so betreuen dass ich jetzt Pfannels baue, dann kann ich das mit copy und mit paste, mit dem Link den ihren System überspielen, und das ist für mich… Zeit ist Geld. Und Lebenszeit ist das wertvollste was wir haben. Und da ist Activecampaign weit weit vorne weg.

 

  • Ja Spitze. So, jetzt haben wir sehr viel glaube ich, also normalerweise müsste und Activecampaign sogar ein bischen Werbung bezahlen, also ein bischen Werbegeld bezahlen, das war ja… also ich kenne es nicht, bin ehrlich, du hast mir nur glaube ich 2-3 Tage vorher mal einen Link geschickt, ich soll es mal ansehen, [unklar] ein bischen angesehen wo eigentlich vom Prinzip her schon ein bischen, ja, ganz leicht begeistert und jetzt bin ich noch mehr begeistert also auf jedem Fall dran. Jetzt habe ich aber noch eine Frage…

 

Hecky

  • Schuldingung, wo du sagst Werbung bezahlen, die Jungs haben es verdient aus einem einzigen Grund auch noch. Was auch noch absolut zu erwähnen ist und und was mir leider bei anderen Anbietern, ich bin nicht nur bei Clicktipp gewesen, ich war auch bei anderen Anbietern, nicht gefallen hat und was hier absolut top ist, du hast ein live chat support. Der ist am Wochenenden ein bischen eingeschränkt, aber am sonsten unter der Woche gehst du online, ein kleines Symbol, und dann bist du sofort im Chat mit einem Fachmann. Wenn du Problem hast mit Activecampaign, wird das Problem sofort ausgeräumt. Und das ist auch übrigens auch was, was zu meinem Club passt, ich hab ja auch einen 24 Stunden Live Skype support bei mir im Club, und ich wähle sehr stark meine Dinge heute nach Supportleistung aus. Da möchte ich zum Schluss auch noch mal erwähnen, also man wird da auch nicht allein gelassen. Weil, zum Beispiel Activecampaign ist übrigens zum Biespiel eingedeutscht, man kann auf Deutsch umstellen, ja. Und bei diese Support, du hast sofort immer eine Antwort, wenn du in einem wirklichen Verkaufsprozess stehst, wirklich kurz davor bist zum Beisiel ein Launge zu machen und es gibt ein Problem, es ist mir so oft passiert in der Vergangenheit, ich kriege dann einfach keine Antwort, dann kriege ich in zwei drei Tagen, irgendwann mal eine Mail, die ist unbefrieden, und da weiss ich nicht was soll ich jetzt machen, und dort ist völlig anders, ich gehe einfach in die live chat und kriege ich sofort Antwort und mir wird sofort geholfen.

 

  • Also ich muss sagen, ich kann jetzt von mir reden, Getresponse hat das auch. Vom kleiner Weg, das ist vom kleiner Weg auch sogar beim Freien. die haben 250 subscriber [unklar], und das einzige was dort passieren kann ist, dort arbeiten ich weiss es jetzt nicht 10 Mitarbeiter oder 20 im Supportchat, und das dann heisst ok,  man ist jetzt der fünfte, man ist jetzt der dritte, spätestens, entweder man kommt sofort daran, oder spätestens nach 5-10 Minuten, wenn am chat. Und man kann wirklich, die schicken dann Videos hin und her, also generell, ich muss jetzt schon so sagen, da sind schon andere, auch wirklich also auch gut drauf und ich finde es auch gut, man sollte wieder wie du es gesagt hast persönlich ins Auge fassen, weil genau das macht den Unterschied aus. Das Support ist dann immer da wenn’s was hat. Ich sag immer so, ich das ist für mich eine Versicherung, Versicherung kann günstig sein, ja, kann auch teurer sein, aber wenn ich dann Probleme habe, weiss ich net, Sturmschaden oder irgendwas dann muss es funktionieren. Und genau da sehe ich ob ich eine gute Versicherung, ein gutes Produkt gekauft habe oder nicht.

 

Hecky

  • Genau.

 

  • Ich habe jetzt noch was aufgeschrieben und das will ich persönlich noch wissen. Du hast zuerst gesagt, du arbeitest jetzt noch mit Thailand, also aus den Englischen mehr oder weniger und auch aus Australien. Wie kommst du zu diesen Kunden? Frag ich mich nicht nur mich sondern wahrscheinlich auch alle Zuhörer. Wie hast du diese gefunden oder haben die dich gefunden, kannst du uns das sagen? ist es ein Geheimnis.  

 

Hecky

  • Das ist kein Geheimnis. Das ist das was ich immer die ganze Zeit beibringe bei mir im Club. Wenn du echten Mehrwert daraus schiebst, und immer Leuten hilfst, und immer wirklich das beste möchtest, dann kriegst du Empfehlungen. Und alle diese Kunden haben mich durch zufriedene Kunden die mich dann empfohlen haben. Mehr kann ich nicht dazu sagen, es ist einfach, und deswegen, was ich immer den Leuten sage: Wenn du echtes Business aufbauen möchtest, schau dass du etwas findest wo du richtig gut bist, mach es perfect, hau richtig Mehrwert drauf, da gibt es zwei Effekte die dann kommen: du verdienst wirklich Geld, und das zweite: du kriegst so viel Empfehlungen dass du noch viel viel mehr Geld verdiendst als mit diesem [unklar]
  • So ich glaub mehr will ich dann nicht hinzufügen, wir haben alles besprochen, ich glaube mehr als alles, es ist wieder vollgepackte Informationen. Ich werde dan Infos von Hecky bekommen, das heisst findet ihr was links Activecampaign zu den Webinar, also Active Campaign Schnell-Start von Hecky, auch zur Kunden Heldenreise, auch zur early bird Liste von der Upswing, ja, und in diesem Sinne muss ich so sagen; Hecky, danke danke danke, hab mich wieder gefreut dich in Podcast begrüßen zu dürfen und auch für die vielen vielen Inputs die du uns gegeben hast, ja das letzte Wort, die letzte Minute vom Interview gehört dir. Danke noch mal.

 

Hecky

  • Ich habe zu danken dass du mir hier die Möglichkeit gibst meine Dinge vorzutragen. Ich kann nur jedem sagen, ich habs vorhin gesagt: Fangt an mit euren Projekten und werdet erfolgreich, und wenn ich euch dabei helfen kann, werde ich mich super freuen.

 

  • Ok, in diesen Sinne sagen wir tschüß und ciao, ciao und ja, wir hören uns ja wieder

 

 

The following two tabs change content below.
Entdecke neue Informationen und lerne immer wieder neue Leute kennen, diese News will ich mit Euch teilen und werden von mir über Text, Audio oder Video veröffentlicht. Mein Buch "Outsourcing for beginner" ist seit April 2014 auf Amazon erhältlich - http://www.derinterviewer.com/ebook