Für 5 USD bekommt man hier alles was man sich nur vorstellen kann. Bild: Fiverr.com - Presskit

Für 5 USD bekommt man hier alles was man sich nur vorstellen kann. Bild: Fiverr.com – Presskit

Unter erfahrenen Internet-Marketern scheint Fiverr ein wahrer Geheimtipp zu sein. Alle erdenklichen Dienstleistungen für 5 USD und das Beste daran: Jeder kann aktiv werden und selbst Dienste anbieten und potentielle Marktlücken schließen. Allerdings haben viele Menschen noch überhaupt nichts oder nur sehr wenig gehört und dieser Artikel soll Anfängern den Start in die Welt von Fiverr einfacher machen.

Was genau ist dieses Fiverr?

Bei Fiverr handelt es sich um eine Internet-Plattform, die sich als eine Art digitaler 5-Euro-Shop versteht. Individuelle und Unternehmen aus der ganzen Welt haben auf Fiverr die Möglichkeit, bestimmte Dienstleistungen anzubieten oder von anderen zu kaufen. Dabei gilt das Prinzip, dass eine Dienstleistung für 5 Dollar angeboten wird. Auf Fiverr bekommt man, was das Herz begehrt und es lohnt sich auf jeden Fall, einmal durch die Liste der Angebote auf Fiverr zu browsen.

Von bekannten Dienstleistungen wie Web-Design, Übersetzungen, Suchmaschinen-Optimierung und Übersetzungen, findet man in jedem Bereich zahlreiche Anbieter, zwischen denen man wählen kann. Auf der anderen Seite findet man aber auch immer wieder Angebote, die sagen wir, „etwas“ skurril erscheinen: So gibt es beispielsweise einen Anbieter, der für 5$ in ein Elfenkostüm steigt und einen personalisierten Geburtstagsgruß auf Walisisch vorträgt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und in die Rolle des Anbieters zu schlüpfen.

Fiverr wurde ursprünglich von den Softwareherstellern Shai Wininge und Micha Kaufman entwickelt und ist schon seit mehreren Jahren aktiv. Im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche Klone entwickelt, die das Konzept von Fiverr entweder 1:1 übernommen haben oder leichte Änderungen implementiert haben, doch Fiverr ist nach wie vor der größte und bekannteste Anbieter seiner Art.

[grwebform url=“https://app.getresponse.com/view_webform_v2.js?u=pxXj&webforms_id=2062105″ css=“on“ center=“off“ center_margin=“200″/]

Was kostet Fiverr und wie kann man mitmachen?

Abgesehen von den erworbenen Dienstleistungen, die für 5$ angeboten werden, ist das Angebot von Fiverr nach wie vor kostenfrei. Interessenten müssen sich lediglich mit einer Email-Adresse registrieren und können sofort loslegen. Möchte man in die Rolle eines Käufers schlüpfen und die ein oder andere Dienstleistung erwerben, so muss man zunächst die benötigten Gelder einzahlen. Die Bezahlung erfolgt schnell und unkompliziert über PayPal.

Wenn man sich für das ein oder andere Angebot interessiert (bei Fiverr wird jedes Angebot „Gig“ genannt), kann man es direkt buchen oder mit dem Anbieter in Kontakt treten, um eventuelle Fragen im Vorfeld zu klären. Wenn alle Fragen geklärt sind, kann man den Auftrag erteilen und mit der vom Anbieter angegebenen Zeit mit den Ergebnissen rechnen. Natürlich dauern Gigs im Bereich Suchmaschinen-Optimierung länger als beispielsweise die Übersetzung eines Textes und im Zweifelsfall empfiehlt es sich, im Vorfeld mit den Anbietern in Kontakt zu treten, um eventuellen Missverständnisse vorab aus der Welt zu räumen.

 

Fiverr Website

Hier ein Screenshot von Fiverr

Der erste eigene Gig – kann man mit 5$ Angeboten gutes Geld machen?

Viele Neulinge fragen sich natürlich, ob es überhaupt Sinn macht, sich einen Account bei Fiverr zu erstellen, denn 5$ ist ja nicht gerade gutes Geld. Allerdings darf man sich von diesem Richtwert nicht irritieren lassen, denn wenn man es richtig anstellt, lässt sich durchaus gutes Geld verdienen. Wie in vielen anderen Branchen und Arbeitsfeldern auch, gilt auch auf Fiverr: Je besser der Ruf, desto besser läuft das Geschäft! Es gilt also, sich zunächst einen Ruf in Form von Bewertungen aufzubauen, um die Kugel ins Rollen zu bringen.

Das System ist denkbar einfach und basiert auf dem Gedanken einer globalen Gemeinschaft: Wer seinen Kunden gute Qualität abliefert, bekommt von diesen neben der Bezahlung noch gute Bewertungen. Anhand dieser Bewertungen hat man es als potentieller Neukunde einfacher abzuwägen, welche Qualität zu erwarten ist und wie vertrauensvoll ein bestimmter Anbieter ist. Im Internet kursieren eine Menge Erfahrungsberichte von Anwendern und manche haben es sogar geschafft, ein Vollzeit-Einkommen durch Fiverr auf die Beine zu stellen. Dennoch sollte man als Anfänger seine Erwartungen nicht allzu hoch ansetzen und sich erst einmal darauf konzentrieren, seinen Kundenstamm auszubauen und Bewertungen zu sammeln.

 

Fiverr ist die Anlaufstelle für kreative Köpfe

Interessant anzumerken ist, dass sich Fiverr in den letzten Jahren wirklich gemacht hat und dass es immer mehr kreative Köpfe gibt, die Gigs anbieten. Bei Fiverr wird man keinesfalls begrenzt und hat somit auch die Möglichkeit, Gigs der etwas anderen Art zu verkaufen. Neben den klassischen Marketing-Angeboten findet man auch lustige und dennoch nützliche Gigs, die sich anbieten:

  • Selbst komponierte Jingles für 5$
  • Ein Bild von sich als Karikatur für 5$
  • Vollständige „Über uns“ Seite für 5$
  • Erstellung eines QR-Codes für 5$

Es lohnt sich auf jeden Fall, immer wieder mal durch das Angebot der neuesten Gigs zu stöbern. Nicht selten ist es der Fall, dass man über einen Gig stößt, der einem gerade gelegen kommt, wobei man nie auf die Gedanken gekommen wäre, aktiv danach zu suchen (Die wenigsten von uns suchen aktiv nach jemandem, der sich für 5$ in ein Elfenkostüm steckt und uns ein Liedchen trällert).

 

Tipps für erfolgreiche Gigs

Bevor der erste Gig gestartet wird, sollte man etwas Zeit in die Planung investieren. Um erfolgreich bei Fiverr zu agieren ist es wichtig, sich von der Konkurrenz abzuheben und dem Gig eine persönliche Note zu verpassen. Wirft man einen Blick auf die Anbieter, die sich auf das Übersetzen von Deutsch auf Englisch konzentrieren, erkennt man sehr schnell, dass die Konkurrenz sehr hoch ist. Noch ist aber nicht Hopfen und Malz verloren, denn wer es schafft, seinem Gig einen besonderen Touch zu verpassen, wird dennoch das Interesse der Käufer auf sich ziehen.

Gigs sollten so professionell wie möglich erstellt werden und ganz wichtig ist es, auch auf die Rechtschreibung zu achten. Immer wieder sieht man Angebote, bei denen sich Rechtschreibfehler eingeschlichen haben und es dürfte jedem klar sein, dass so etwas in dieser Branche ein absolutes No-Go ist. Wer diese Punkte beherzigt und mit der notwendigen Professionalität an die Sache geht, der hast gute Karten mit Fiverr Geld zu verdienen. Aller Anfang ist leicht!

 

Links:

http://www.fiverr.com – Fiverr

http://blog.fiverr.com – Der Blog von Fiverr (Englisch)

Revive Old Post PRO Plugin (Affiliate Link)